Der Rote

Buchumschlag: Das Ölschieferskelett
Der Rote
Roman, 544 Seiten
marebuchverlag, Hamburg 2007

 

LiteraturlisteLinkliste

Literaturliste

Wie zu fast allen wissenschaftlichen Themen ist auch die Literatur über Cephalopoden schier uferlos. Hier eine kurze Liste von Büchern und Aufsätzen, die für die im Roman "Der Rote" behandelten Themen von besonderer Bedeutung sind, natürlich ohne jeden Anspruch auf Vollständigkeit. Ich habe die Arbeiten über Cephalopoden und Pottwale der Übersicht halber getrennt.

Auf einige Arbeiten möchte ich noch einmal gesondert hinweisen. Angaben zum Größenverhältnis von Tieren, die in Pottwalmägen bzw. Schleppnetzen gefunden wurden, gibt Malcolm Clarke (1977), der jahrelang als Beobachter auf Walfangschiffen mitgefahren ist.

Die umstrittene These, dass Cephalopoden die Profiteure des weltweiten Fischfang-Overkills sein könnten, stammt von Caddy & Rodhouse (1998).

Auf die Idee, dass parasitische Kastration eine Rolle spielen könnte, brachte mich der Aufsatz von Walter Manger et al. (1999). Darin findet sich auch die Aufnahme des riesigen fossilen Nautiloiden, den Ray Hermann am Bildschirm zeigt. Die von Ray erwähnten Untersuchungen an parasitierten Schnecken stammen von Kim Mouritsen et al. (1994).

Für Ungeduldige sind einige der wichtigsten Texte hervorgehoben. Die meisten existieren leider nur im englischen Original.

Über Cephalopoden:

Über Pott- und andere Wale:

Top

Linkliste

Für Tintenfisch-Freaks weltweit gibt es eine Webseite, die alles bietet: The Octopus News Magazine Online von Tony Morelli unter der Adresse. http://www.tonmo.com

Hier wird über die Haltungsbedingungen von Kraken diskutiert, über Cephalopoden in Literatur und Film und über jede neue Tentakelsichtung. Wenn in der Welt irgendwo etwas auftaucht, das entfernt an einen großen Kopffüßer erinnert, hier finden Sie entsprechende Hinweise und die Links, die Sie auf den richtigen Weg führen. Keine primär wissenschaftliche Seite, aber auch Wissenschaftler mischen mit. Allen voran der Neuseeländer Steve O'Shea, gewissermaßen der wahre Mr Architeuthis, der aber (außer seiner früheren Arbeitsstelle, dem NIWA) nichts mit Raymond Holmes gemeinsam hat.

Die wissenschaftliche Nahtstelle für die Online-Cephalopodenwelt ist James Woods Cephbase. Hier finden Sie Informationen, Literatur, Fotos und Videos zu einer großen Anzahl von Arten. http://cephbase.utmb.edu

Zu empfehlen sind auch folgende Adressen:
http://www.tintenfische.info
http://thecephalopodpage.org
http://abdn.ac.uk/eurosquid

LeseprobeTatsachenRezensionenFotos und LinksAlle BücherTop